HomeÜber unsElterninfosKlassenProjekteGalerieNMS

Info: Problems working with e-zone / Cyber-Homework / Grammar Practice - / 20.03.2020

Many pupils - and also teachers - have problems with working at the e-zone at the moment. I think that the servers at Helbling company have problems, because there is too much data traffic. (Too many pupils want to work online because of the school shutdown).

Don't worry - there will be enough time to do these important revision exercises later, all the cyber homeworks and grammar practice exercises will be open long enough.

As soon as everything works again, there will be information here and in the e-Learning platform for 2c and 4bc - classes. There are many other things to do - see checklist and eLearning platform.

M.H

Update: 20.3.2020 17:00 Für den Augenblick bietet HELBLING die Cyber-Homework Offline Vorlagen als pdf-Dateien zum Download gratis an. Durch den Link kommt man auf die entsprechende Seite. Man muss nur das entsprechende Buch (z.B. More!2 oder More!4 - General Course) auswählen. Beim Ausdruck bitte darauf achten, dass ihr nur die entsprechende Seite und nicht das ganze Buch ausdruckt. - EINSTELLUNGEN beim Druck beachten bzw. die Vorschau ansehen.

English - eLearning - Distance Learning / 17.03.2020

Liebe SchülerInnen, liebe Eltern!

Es wird noch etwas dauern, bis wir uns in der neuen Situation der häuslichen Isolation zurechtfinden, doch erste Erfahrungen konnten wir bereits machen:

Als Lehrer habe ich festgestellt, dass doch zahlreiche SchülerInnen auf meine Mails reagieren und antworten. Unterschiedlich ist noch der Zugriff auf die Lernplattform mit TSN-Moodle, welche allen meinen SchülerInnen mit einer Fülle von Materialien und Links zur Verfügung  steht.

Es zeigt sich jetzt auch, wer selbständig Verantwortung über das eigene Lernen übernehmen kann und nicht allfällige Computer-Breakdowns als Entschuldigung für die eigene Untätigkeit gebraucht. Es war zu erwarten, dass die digitalen Kanäle (TSN-MOODLE, Webmail, WebUnits, Helbling-eZone, etc. ) an die Grenze kommen, wenn plötzlich ganz viele Schüler vom klassischen Unterricht auf eLearning umstellen (müssen). Deshalb einige Tipps von meiner Seite:

  • Findet selbst heraus, wann die beste Zeit ist. (ich z.B. arbeite früher als andere, da geht's leichter mit eLearning).
  • Verwendet auch die normalen Bücher und Hefte - Wiederholen, Lesen, Schreiben - eure Augen brauchen Abwechslung!
  • 3-4 Stunden am Vormittag und 1-2 Stunden am Nachmittag wäre meiner Ansicht nach ein guter Vorschlag (natürlich für alle Fächer insgesamt)
  • Beginnt heute noch mit einem LERNTAGEBUCH: Haltet fest, welche Zeit ihr für die Schule verwendet und was ihr wann tut. Ich empfehle, dass ihr einen gut strukturierten Schulalltag auch zuhause habt - wie bei einem Stundenplan. PAUSEN MIT BEWEGUNG sind auch wichtig.
    Das Lerntagebuch möchte ich von jeder Schülerin / jedem Schüler sehen, wenn wir wieder in der Schule sind.
  • Schaut einmal am Vormittag (und vielleicht noch einmal am späteren Nachmittag) nach, ob es neue Mails mit Aufgaben aus verschiedenen Fächern gibt, bzw. macht einen Blick in die Lernplattform.
  • Für die Kontaktaufnahme mir als Lehrperson bitte ich ebenfalls, gewisse Zeiten einzuhalten - auch Lehrer brauchen Pausen! - Mails gehen immer, aber in der Lernplattform beim Chatroom gibt es fixe Zeiten - sie werden dort angekündigt. Notfälle per Telefon/SMS oder WhatsApp bitte nur am Vormittag oder zwischen 17 und 18 Uhr. Thanks!

Danke an die SchülerInnen, welche mich mit ihrer Beteiligung und auch ihren Anregungen unterstützen, vor allem auch mit der Bereitschaft, meine Infos an MitschülerInnen über die verschiedenen Möglichkeiten des eLearnings  weiterzuleiten. Euer Interesse zeigt, dass es möglich ist, dass (nicht nur schulisches) Lernen auch in dieser schwierigen Zeit funktioniert.

Markus Heidegger

Writing Competence - English - Pupils write about themselves.

Dear Mr.Heidegger

My day during the school shutdown - you can image - is like that:

In the morning when I get up, I first have breakfast with my family.
After breakfast I look in Portal Tirol if I got an email.
When I got an email with homework in it, I do all my homework.
When I am finished with all the homework I have lunch with my family.
After lunch I often go out on my terrace.
Or I play with my dog.
It's name is Derya.
I really love her, she is a very nice dog.
When its too cold outside, I go in again.
Then my family and me have dinner.
After dinner I always read, a really like reading.
That is my daily routine during the school shutdown

                                                         Your's L.St.

I think this is a wonderful report about a pupil's situation I got on Monday from one of the 2c-class.

Life in Isolation? - 17.03.2020

Pupils write about themselves in times of isolation. Here's one more nice example from the 2c-class. 

 

Dear Mr. Heidegger,

when I get up I brush my teeth, then I go to the living room and have breakfast with my whole family. I check my e-mails and do my homework. When I am finished, I play with my little sister L..... At 12 o´clock we all eat together, my parents, my brother, my sister and me. I am so sad, because I am not allowed to visit my grandfather, because he is already 88 years old.
After eating I learn a little and read a book, then I go out on the balcony. The weather is so nice. Later I go to my big brother L.... and play Mariocard with him.
I do cyber homework in the afternoon. In the evening we all eat together. My family and I play games and then I go to bed. I hope we all stay healthy. This is my life in times of school shutdown.


bye, E.P. :)

Names have been changed by the teacher.