HomeÜber unsElterninfosKlassenProjekteGalerieNMS

Englisch als Arbeitssprache

Mr Steve Springer teaches in 4e-class 2001

English across the Curriculum

Eine besonders wertvolle Hilfe waren anfänglich die Publikationen zum Thema "Englisch als Arbeitssprache" vom Schulversuchszentrum Graz.

Der Weg, Englisch als Arbeitssprache so intensiv zu nutzen, war - mit Ausnahme von einigen bilingualen Schulen in den Großstädten - völlig neu, vor allem im Pflichtschulbereich. Doch die SchülerInnen waren, unterstützt durch ihre Eltern, bereit, diesen neuen Weg zu gehen: Von Beginn an wurde Englisch zur Sprache des Schulalltags, ob es sich um die Vermittlung neuer Wissensinhalte handelte oder um Gespräche mit dem Klassenvorstand zu organisatorischen Fragen während der Pausen. Binnen kürzester Zeit erlernten die SchülerInnen Möglichkeiten, sich in englischer Sprache zu verständigen und Englisch wurde zur Arbeitssprache.

Als besonderer Vorteil erwies sich in den vergangenen Jahren, wenn der Klassenvorstand auch Englischlehrer und somit englischsprachiger Ansprechpartner war, ergeben sich doch eine Unzahl von Gesprächssituationen aus dem erzieherischen Alltag des KV.

War es am Anfang noch schwierig, Lern- und Lehrmaterialien für den Unterricht in verschiedenen Fächern entsprechend zum Lehrplan (English across the curriculum) zu finden, so hat sich in den letzten Jahren vieles verändert: Viele Schulen, vor allem weiterführende höhere Schulen, aber auch Schwerpunktschulen in Österreich bieten Unterrichtseinheiten in englischer Sprache an, und damit wurde das Angebot an passenden Unterrichtsmitteln deutlich verbessert. Moderne Medien, vor allem das Internet, erleichtern zudem den Zugang zu geeignetem Material in englischer Sprache.

Besonders wertvoll waren von Anfang an die Kontakte zu amerikanischen Lehrern, die als "native speakers" auch in der Klasse unterrichteten und so authentisches Englisch in die Klasse brachten.